Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fachschaft:protokolle:fasiprotokolle:ws18:28.11.2018



Protokoll Fachschaftssitzung GeistSoz 28.11.2018

Anwesend: Romy, Laura, Vanessa, Nina K., Nina N., Marcel, Ivan, Ivy, Jona, Jascha, Julia, Bente, Dominik, Simon, Hannah, Lena S., Emma, Julian, Fabian, Stefan, Paul
Entschuldigt: Marina, Korbinian
Gäste:

Protokoll: Romy
Sitzungsleitung: Vanessa

Sitzungsbeginn 18:03 Uhr

TOP 0: ToDos

  • Hängemattengarten abbauen
  • Bar abbauen
  • Palettenmöbel weg räumen
  • AK-Veranstaltungen soll Umfrage zu Studentischen Veranstaltungen am Kit machen
  • Befragung der verfassten Studierendenschaft zum Thema „Digitalisierung der Verwaltung von Lehre und Studium am KIT“
  • Tonerkauf über Ivan

TOP 1: Begrüßung

Vanessa begrüßt die Anwesenden.

TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit

Die Fachschaftssitzung ist beschlussfähig.

TOP 3: Genehmigung von Protokollen

Das Protokoll der Fachschaftsitzung vom 21.11.2018 soll genehmigt werden.
Das Protokoll wird mit geringen formalen Änderungen per Akklamation genehmigt.

Das Protokoll der Fachschaftsitzung und das der Vollversammlung vom 14.11.2018 soll genehmigt werden.
Die Protokolle werden mit geringen formalen Änderungen per Akklamation genehmigt.

TOP 4: Berichte

FSK:

  • 13.12. BGU-Fest im Audimax und ChemBio-Party im Krokokeller
  • der AK studentische Veranstaltungen möchte eine Umfrage durchführen, um feststellen zu können, wer wann wie viele Räume braucht. Sollte es zu einer Überlassungsordnung in nicht nett für die Fachschaften kommen, will man verhindern, dass Fachschaften und Hochschulgruppen in den gleichen Pool kommmen.
  • MyHealth: Wir sollen unsere Antworten auf ihre Fragen weiterleiten.
  • Wir haben einen 2. Stellvertreter des FSK-Präsidiums gewählt. Ralf von ChemBio hat sich bereit erklärt.

StuKo:

FakRat:

AStA:

Bereichsrat:

Weitere Berichte:

  • Romy und Jona waren auf der Sitzung der Sportler
  • AK Events: Weihnachtsfeierplanung ist vorangeschritten, 14.12. 19 Uhr im 110er Raum
    • Es soll Glühwein, Bier und vegane Currywurst geben, das GeistSoz-Theater bereitet Programm vor

TOP 5: Wahl der StuKo-Vertreter

  • Antrag: Die Fachschaft GeistSoz entsendet Vanessa Mahr in die Studienkommission WMK.
    • Ergebnis: 20/00/01 (ja/nein/Enthaltung)
  • Antrag: Die Fachschaft GeistSoz entsendet Bente Koch in die Studienkommission Ingenieurpädagogik.
    • Ergebnis: 20/00/01 (ja/nein/Enthaltung)

Romy schreibt Frau Schneider.

TOP 6: Anträge QS-Mittel

  • Korbinian hat Henrik geantwortet. Antrag Frau Scheibe ist geklärt.
  • Zu Antrag Frau Leander: Nachfrage bei Frau Schneider –> neu ausdrucken und an das Dekanat. Korbinian macht das.

TOP 7: Germanistik Nachfrage

Es wurde angefragt, ob im ersten Semester Germanistik auf Lehramt die Teilnahme am Tutorium „Einführung in die Literaturwissenschaft“ verpflichtend ist.

Romy und Ivy kümmern sich.

TOP 8: Glühwein FestKo Treffen

  • am 29.11. um 19:00 Uhr im Raum 110 Geb 30.91

TOP 9: Bewerbervorträge für W1 Professur Pädagogik-Lehramt

  • Vorträge zur Pädagogik - Lehramt an Gymnasien laufen
  • Vier am Dienstag
  • Wichtig: Einer noch morgen, an dem man noch teilnehmen kann!

Ausblick: Bewerbervorträge Soziologie am 18.12.

TOP 10: Sommerhütte

  • Ophasenorga
  • Stimmungsbild: Fachschaft ist überwiegend dafür.

TOP 11: Grundsatzdiskussion

Alkohol bei Thekenschichten

  • Alkohol hinter Ständen/bei Thekenschichten okay?
  • Alkohol dient als Belohnung, aber bei manchen Festen waren Leute nicht mehr zurechnungsfähig, man repräsentiert die Fachschaft, durch Trunkenheit aber eher im negativen Sinne
    • Vorschlag: Verzehrbons für Helferschicht, Gutscheine
  • In Zukunft: Niemand hinter der Theke, außer den Personen, die Schicht haben.
  • Bei Veranstaltungen ist der Schaden durch Eigentrinken schnell größer, deswegen wären da Gutscheine vermutlich sinnvoll.
  • Stimmungsbild: Wollen wir das fest beschließen?
    • Überwiegend positiv
  • Sollte jeder zahlen? Sollten wir kostenlos Getränke rausgeben, weil die Leute in der Fachschaft auch außerhalb der Thekenschicht „arbeiten“?
    • Jeder zahlt.
  • Vielleicht auch den Gutschein runterskalieren, für Leute, die spontan mithelfen (1 Freigetränk oder so).
  • AK Veranstaltung macht Vorschlag, wie viele Getränke bei Veranstaltung herausgegeben werden.
  • System wäre vielleicht auch in der O-Phase gut.
  • Antrag: Die Fachschaft GeistSoz beschließt, dass bei Veranstaltungen Verzehrgutscheine an die Helfer von der Orga ausgehändigt werden. Die Anzahl der Getränke werden durch den AKV an die jeweilige Veranstaltung angepasst und von der Fachschaftssitzung beschlossen. Ansonsten wird der reguläre Preis gezahlt.
    • Ergebnis: 18/00/02 (ja/nein/Enthaltung)

Was wollen wir in der und für die Fachschaft?

  • Gemeinsam gut drauf, besoffen und produktiv?
  • Der Sumpf ist wichtig. Bei uns gibt es innerhalb der Institute viele Grabenkriege, wir sollten die Studierenden darauf aufmerksam machen, dass wir ihnen in ihrem Studium helfen können. Präsenz zeigen!
  • Kummerkasten, Vorstellungen in den Veranstaltungen, wir haben gute Ideen
  • Wir sind vielleicht einfach nicht mehr so im Kopf der Leute, nach der O-Phase, wir sollten vielleicht mehr kommunizieren, was unsere Aufgaben sind und was wir leisten können.
    • How-To-Vorstellung erstellen, um damit in gut besuchte Veranstaltungen zu gehen.
  • Sind wir die Oase des KIT?
  • Es gibt Unzufriedenheiten bei den Studierenden, Dozierende haben auch Probleme, wir sind ja eigentlich das Sprachrohr und wir haben eine Vermittlerrolle, die wir aktiv auch wieder einnehmen sollten.
  • Sollen wir einen „Fachschaftsverortungsvortrag/workshop“ machen, bei dem die allgemeine Abläufe der VS und der Uni erklärt werden?
    • Romy würde das machen, Stimmungsbild positiv
  • Frage nach Grundlagen, wie das Wiki funktioniert
    • AKV macht einen Wiki-Workshop
  • Mentoren des Studiengangs miteinbeziehen, da diese im Kontakt mit Studierenden stehen und auf uns verweisen können
  • Informationsfluss bei internen Veranstaltungen (z.B. Gremienworkshop) noch nicht optimal, Whatsapp-Party-Gruppe nicht optimal, vielleicht mal alle in „offizielle FS-Gruppe“ aufnehmen und dort spamfrei kommunizieren
  • Laura würde Kalendertante sein und sich um das Eintragen der Termine in unseren Jahreskalender kümmern, dann ist das offline in der Fachschaft verfügbar, Emma und Julia machen mit

Vernetzung mit anderen Fachschaften

Einladen zu den Sommerfesten und im kleinen Rahmen fortführen, z.B. Tackleballtunier mit Physik war cool, die Kooperation mit anderen Fachschaften sollten wir, auch wenn wir kein großes Sommerfest machen, nicht aus den Augen verlieren.

TOP 12: (Semester Closing) Party

  • Die Sportler machen das, wollen wir das auch?
  • Bisschen Partyveranstaltungswissen abgreifen - es gibt Dokumente, in denen Orgazeug drinsteht. Es ist dann eigentlich nur unsere Aufgabe, Leute in den Club zu bekommen.
  • Vielleicht mit einer anderen Fachschaft zusammen?
  • Wollen wir eine Party schmeißen? 8 dafür, Rest enthält sich

Sonstiges

Getränkeliste

Es werden Striche auf der Getränkeliste gemacht. Aber nicht von den Personen selbst.

  • Die Liste wird weggeschlossen sobald eine größere Anzahl Externer in der Fachschaft sind.
  • Augen auf beim Listensauf.
  • Striche werden nur bei sich selbst gemacht!

Ars rationalis

Die Vorlesung ist schwer, viele Studierende haben keinen Spaß daran und fallen durch. Woran liegt das?

Seminarstruktur in der Geschichte

Die Struktur der Seminare ist sehr schulisch, textbezogen, mit wöchentlicher Textvorbereitung und Vorstellung dieser Texte. Die alte Struktur hat mehr Raum für Diskussionen gelassen. In der Geschichte wäre es vielleicht lohnenswert, die alte Struktur beizubehalten. Liegt das daran, dass Dozierende sich scheuen, solche Diskussionen anzuleiten? Wollen wir uns für ein weniger schulisches System aussprechen? Wie hätten wir gerne unsere Seminare? Laura würde gerne sammeln, wie die Vorstellungen der Studierenden sind, deswegen meldet euch bei ihr!
Sitzungsende 19:46 Uhr

fachschaft/protokolle/fasiprotokolle/ws18/28.11.2018.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/10 16:54 von Romy Schubert

© 2018 | Impressum | Datenschutz